Kantonsspital Bruderholz Basel-Land

Sanierung Energiezentrale und Kältezentrale
Neubau und Umbau MRI und CT

Ausgangslage und Aufgabenstellung

Das im Jahre 1973 fertiggestellte Kantonsspital musste im Hintergrund der Erdölkrise energetisch saniert werden. Mit beschleunigten Energiespar - Aktivitäten wurde ein erstes Massnahmenpaket 1985 ausgeführt. Im Rahmen der Verschärfung der Luftreinhalteverordnung und der neuen Energie-gesetzgebung wurde anschliessend 1997-1999 die ersten Etappen der Sanierung der Energie- und Kältezentrale realisiert.


Lösungskonzept

Als Ergebnis einer umfassenden Energiestudie wurden die attraktivsten Energiesparmassnahmen realisiert. Durch den Einbau einer Wärme-Kraft-Kopplungsanlage mittels Gasturbine wurde einerseits die Versorgungssi-cherheit des Spitals und andererseits auf eine dezentrale eigene Stromer-zeugung gesetzt. Durch den Einbau einer Wärmerückgewinnungsanlage wurde die Restwärme aus Abluftanlagen und Kondensationswärme der Kältemaschinen zurückgewonnen. Durch den Umbau der Heisswasseranlage und den Einbau einer neuen Warmwasserkesselanlage konnte die Wär-meerzeugung energetisch saniert und der Schadstoffausstoss wesentlich reduziert werden. Mit einer ersten Etappe wurden im Rahmen der Erneuerung der zentralen Kälteanlage die alten Rückkühlanlagen durch neue geschlossene Hybrid Kühltürme ersetzt. Mittels eines Neubaus wurde im Rahmen der Erneuerung der Röntgendiagnostik der Einbau eines neuen MRI geplant und realisiert. Um die Gebäudetechnik - Anlagen nach dem Stand der Technik zu überwachen und energetisch optimiert zu betreiben, wurde mit den Sanierungen auch das gesamte Leitsystem vollständig ersetzt und entsprechend erweitert.



Objektname

Kantonsspital Bruderholz
Sanierung Energie - Zentrale
Sanierung Kältezentrale Rückkühlung
Neubau Einbau MRI und CT
CH-4101 Bruderholz
 

Bauherr

Bau- und Umweltschutzdirektion
Kanton Basel-Landschaft
Hochbauamt
CH-4410 Liestal
 

Architekt

Hochbauamt Kanton Basel - Landschaft
CH-4410 Liestal
 

Zeitrahmen

Sanierung E-Zentrale 1997
Sanierung Kälte 1999
Neubau MRI 1999
Kälte-, Dampferzeugung 2002-2005
 

Bausumme

HLKK + MSRL 20 Mio. Fr.
 

Leistungen

HLKK und MSRL Ingenieur