Cilag AG, Neutal Schaffhausen

Chemical Product Handling Center CPHC; Bau 76

Ausgangslage und Aufgabenstellung

Die Cilag AG benötigte, im Rahmen einer Bereinigung der Lagerstandorte, ein neues zentrales "Chemical Warehouse". Im Gegenzug wurden fünf verschieden verteilte Lagerstandorte aufgehoben. Mit einer Planungs- und Bauzeit von zweieinhalb Jahren wurde im Neutal ein moderner Neubau erstellt. Dies beinhaltet die Lagerung von explosionsgefährdeten Flüssigkeiten ebenso wie die GMP konforme Lagerung von pharmazeutischen Wirkstoffen. Im Neubau sind diverse Reinräume für Musterzug und Dispensation sowie Tiefkühlräume eingebaut worden.


Lösungskonzept

Nach dem Variantenstudium und verschiedenen durchgeführten Gebäudesimulationen, wurde eine Wärmeerzeugung mit Holzschnitzelfeuerung und kondensierenden Gaskessel gewählt. Die Kälteerzeugung wird mit einer energetisch sehr effizienten Turbokompressoranlage mit Hybridkühltürmen realisiert. Die Kälteerzeugung enthält eine Abwärmenutzung mit Kreislaufbundsystem. Die Lüftungs- und Klimaanlagen sind je nach Nutzung und Anforderung nach GMP und ATEX (explosionsgeschützt) konform ausgeführt und qualifiziert. Sensitive Bereiche haben für Havariefälle ein Notlüftungs- und Entwässerungssystem. Sämtliche Abwässer werden im Havariefall in speziellen "in House" Havariebecken zurückgehalten.


Objektname

Cilag AG
Chemical Product Handling Center
Building 76
CH-8205 Schaffhausen
 

Bauherr

Cilag AG
CH-8200 Schaffhausen
 

Architekt

Landolt & Haller Architekten AG
Dipl. Architekten ETH/SIA
Neptunstrasse
CH-8038 Zürich
 

Zeitrahmen/HLK Bausumme

Ausführung 2004-2006

Bausumme HLK Fr. 5’300’000
Bausumme S Fr. 850’000
 

Leistungen

HLKK / S / Koordination und MSRL Ingenieur